Kaum ein süddeutscher Chor hat seine Stücke nicht im Repertoire: Friedrich Silcher (1789-1860) ist mit seinen eingängigen Melodien und gut singbaren Chorsätzen bis heute präsent. Neben weltberühmten Volksliedbearbeitungen wie der „Loreley“ oder dem berühmten „Schifferlied“ existieren aber auch völlig unbekannte Werke aus der Feder Friedrich Silchers. So veröffentlichte der in Schwaben lebende Komponist zahlreiche Choralbearbeitungen von Advents- und Weihnachtsliedern, die nahezu nie zur Aufführung kommen. Zu Unrecht, wie am Samstag, den 9.12. um 18.00 Uhr der Remigius Kammerchor in einem kleinen Adventkonzert zeigen wird. In weihnachtlichem Ambiente wird das in Nagold ansässige, preisgekrönte Ensemble im Schloss Freudental unter der Leitung von Anna-Katharina Kalmbach eine Auswahl dieser unbekannten Chorstücke Friedrich Silchers präsentieren, die der Chor in diesem Jahr – als erster Chor überhaupt – auf CD aufgenommen hat. Im Anschluss an das ca. 45minütige Konzert, das sozusagen als CD-Taufe dienen soll, ist das Publikum zu einem adventlichen Sektempfang eingeladen. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei, um Spenden wird gebeten.